Fachinformatiker / Fachinformatikerin, Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Der staatlich anerkannte Ausbildungsberuf vermittelt Kenntnisse und Fertigkeiten in den Bereichen: 

  • ausbildendes Unternehmen
  • Betriebssysteme und deren Anwendungsbereiche
  • Programmierlogik und -methoden
  • Kundenberatung
  • Testkonzepte und-pläne
  • Datenmodelle
  • Netzwerkarchitekturen
  • Verfahren des Datenaustauschs
  • Programmiersprachen und Anwendungslösungen
  • kundengerechte Dokumentation von Anwendungslösungen.

Ausbildungsdauer
Die Ausbildung dauert zwei Jahre, wenn Sie Fachhochschulreife oder Abitur haben.

Wo wird ausgebildet?
Die Ausbildung erfolgt im Wechsel zwischen der Heinrich-Hertz-Schule in Karlsruhe und der Badenia.

Ausbildung im Unternehmen
Die Auszubildenden durchlaufen unterschiedliche Ausbildungsstationen, der Schwerpunkt der Ausbildung ist der IT-Bereich. 

Die Auszubildenden werden dabei zunehmend in aktuelle Projekte einbezogen, bis sie schließlich eigenverantwortlich Teilaufgaben übernehmen können.

Die Berufsschule:

Die Lerninhalte sind (Auszug)

  • Der Betrieb und sein Umfeld
  • Geschäftsprozesse und betriebliche Organisation
  • Einfache IT-Prozesse
  • Strukturierte Programmentwicklung
  • Datenbankentwicklung
  • Grundlagen der objektorientierten Programmentwicklung
  • Vernetzte IT-Systeme
  • Markt- und Kundenbeziehungen
  • Öffentliche Dienste und Netze
  • Objektorientierte Programmentwicklung & Co
  • Rechnungswesen und Controlling